Providerwechsel

Das neue AuthInfo-Verfahren für .de-Providerwechsel

Konnte seit Einführung des neuen Providerwechsel-Verfahrens Ende 2008 der Umzug von .de-Domains entweder mit dem alten KK-Verfahren oder mittels des neuen so genannten „AuthInfo-Verfahrens“ erfolgen, können .de-Domains ab sofort ausschließlich mittels des AuthInfo-Verfahrens umgezogen werden.

Hierbei handelt es sich um ein Verfahren ähnlich dem Prozedere bei internationalen Domains wie .com oder .net, bei welchem der Umzug seitens des Inhabers/Admin-C einer Domain mittels eines Providerwechsel-Passwortes vorgenommen bzw. bestätigt wird. Soll eine Domain zu einem anderen Provider umgezogen werden, so kann der Inhaber beim bisherigen Provider der Domain eine AuthInfo erstellen lassen. Bestellt er anschließend die Domain über den neuen Provider zum Providerwechsel, so erfolgt dort durch das Hinterlegen der AuthInfo die Autorisierung des Providerwechsels.

Startet der neue Provider nun den KK-Antrag für die Domain, wird seitens der DENIC automatisiert geprüft, ob die übermittelte AuthInfo für die Domain korrekt ist. Ist dies der Fall, wird die Domain umgehend zum neuen Provider umgezogen. Eine Bestätigung seitens des alten Providers ist hierbei nicht erforderlich. Ist die übermittelte AuthInfo hingegen nicht korrekt, wird der KK-Antrag als nicht autorisiert abgebrochen.

Zu beachten ist, dass eine AuthInfo über eine begrenzte Gültigkeit von 30 Tagen verfügt. Innerhalb dieser 30 Tage ab Erstellung muss der Providerwechsel vorgenommen werden, danach verliert die AuthInfo ihre Gültigkeit. Soll nach Ablauf der Gültigkeit ein Providerwechsel vorgenommen werden, so ist das Erstellen einer neuen AuthInfo notwendig.

Mit der jetzt erfolgenden endgültigen Umstellung auf das neue Providerwechsel-Verfahren bei der Vergabestelle ist daher lediglich zu beachten, dass Umzüge von .de-Domains ab sofort ausschließlich mittels des neuen AuthInfo-Verfahrens möglich sind!

 

Bestellungen mit dem AuthInfo-Verfahren

Wird eine .de-Domain zum Providerwechsel bestellt, so wird im Bestellprozess ein Dialog angezeigt, auf welcher die AuthInfo einzugeben ist. Ist die Eingabe erfolgt, kann die Bestellung wie bisher fortgeführt werden.

Wird eine Domainbestellung eines Kunden frei von uns frei geschaltet, so wird der Providerwechsel für die Domain gestartet und die AuthInfo an die DENIC übermittelt. Ist diese korrekt, wird die Domain umgehend zu Ihnen umgezogen. Ist die bei der Bestellung angegebene AuthInfo nicht richtig, schlägt der Providerwechsel fehl. In diesem Fall nehmen sie bitte mit uns Kontakt auf und wir alles weitere veranlassen.

 

Kündigungen mit dem AuthInfo-Verfahren

Soll eine .de-Domain zu einem anderen Provider umgezogen werden, so kündigen Sie diese bitte wie bisher zum Providerwechsel. Dies erfolgt schriftlich durch den Kunden an Lammel & Partner.

Mit Bearbeitung der Kündigung erhalten Sie neben der Bestätigung über die Kündigung eine E-Mail mit der AuthInfo, welche wir automatisch mit Durchführung der Kündigung für die entsprechenden Domains hinterlegen. Die jeweilige AuthInfo werden wir unseren Kunden mitteilen, welcher mittels dieses Providerwechsel-Passwortes die Domain zu seinem neuen Provider übernehmen kann.

Übrigens: Wird eine AuthInfo im Rahmen der Kündigung einer Domain bei uns hintererlegt, so wird nach Ablauf der 30-tägigen Gültigkeit automatisch die gleiche AuthInfo erneut hinterlegt. Auf diese Weise können Sie eine AuthInfo auch dann für den Wechsel zu einem anderen Anbieter nutzen, wenn zwischen Kündigung der Domain bei uns und Start des Providerwechsels beim neuen Provider mehr als 30 Tage vergangen sind.

 

Selbsterstellung der AuthInfo durch Kunden

Bei uns ist es möglich eine AuthInfo auch selbst im Kundenmenü erstellen und einsehen. Nach dem Öffnen der Domaineinstellungen kann dort bei „AuthInfo“ mit einem Klick auf das Schlüsselsymbol eine AuthInfo erstellt oder eine bestehende AuthInfo eingesehen werden.

 

AuthInfo-Beantragung in Notfällen

In Einzelfällen kann es dazu kommen, dass sich die Freigabe einer Domain zum Providerwechsel als schwierig erweist. Wenn der alte Provider nicht mehr erreichbar ist bzw. nicht auf Aufforderungen zur Providerwechsel-Freigabe seitens des Domaininhabers/Admin-C reagiert, war bisher das dreimalige erfolglose Stellen eines KK-Antrags erforderlich, bevor wir uns schriftlich direkt an die DENIC wenden konnten, um die Domain ohne Zustimmung des alten Providers umzuziehen.

Mit Einführung des neuen Verfahrens besteht für bei uns bestellte, jedoch noch nicht umgezogene .de-Domains die Möglichkeit, eine AuthInfo direkt bei der DENIC zu beantragen. Diese erstellt daraufhin ein Providerwechsel-Passwort für die Domain und lässt es in Form eines Briefes dem Domaininhaber an die im Inhabereintrag der Domain hinterlegte postalische Adresse zukommen. Nach Erhalt des Schreibens kann dann mittels dieses Passworts der Providerwechsel neu gestartet und die Domain ohne Zustimmung des alten Providers zu Ihnen umgezogen werden.

Zu beachten ist, dass für die direkte Beantragung einer AuthInfo bei der DENIC eine Gebühr in Höhe von 11,90 € inkl. gesetzl. MwSt. anfällt, die Ihnen unsererseits in Rechnung gestellt wird. Hierbei handelt es sich um die uns seitens der DENIC berechnete Gebühr, welche wir lediglich unverändert an Sie weitergeben.

Bei Fragen zu diesem Thema zögern Sie nicht mit uns Kontakt auf zu nehmen.